Webinar Zolltechnische Abwicklung von Importgeschäften am 2. Juni 2022 von 09:00 bis 12:30 Uhr

Insbesondere aus zolltechnischer Sicht sind bei der Abwicklung von Importgeschäften wichtige Grundlagen zu beachten, um Haftungsrisiken zu umgehen und Importprozesse richtig zu gestalten. Bedingt durch den BREXIT müssen auch Bezüge aus Großbritannien ab 01.01.2021 bei der Einfuhr zolltechnisch abgefertigt werden. Daher ist die zolltechnische Abwicklung von Importgeschäften gerade beim Einkauf in Großbritannien ab 2021 von besonderer Bedeutung.

Die Teilnehmer lernen, wie mit den richtigen Zollverfahren Kosten gesenkt und Haftungsrisiken vermieden werden können. Sie lernen die Neuerungen des Unionszollkodex für den Bereich Import kennen und wie Import- und Zollprozesse rechtssicher abgewickelt werden können.

 

Preis: 120,00 Euro

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

Programm

Das Webinar wird auf der Plattform "zoom" durchgeführt

Referent: Stefan Schuchardt, Contradius Export- und Zollberatung

  • EORI-Nummer, ELSTER-Zertifikat, ATLAS Einfuhr
  • Ablauf Einfuhrverfahren, Zusammenarbeit mit Spediteuren
  • Einreihung von Waren; Zolltarifauskünfte
  • Zollverfahren bei der Einfuhr (4000, 4010, 5100)
  • Ermittlung des Zollwerts
  • Ermittlung der Codenummer
  • Ermittlung des Zollsatzes
  • Ermittlung des Zollbetrages
  • Ermittlung der Bemessungsgrundlage EUSt
  • Ermittlung der EUSt
  • Ermittlung der Einfuhrabgaben
  • Prüfung von Zollbescheiden
  • Exkurs: Zolllager, ZE-Bewilligung, Transitverfahren T1 bei Weiterlieferung in andere Drittländer, Anti-Dumping Zölle, Verstöße & Beschränkungen